Im Sommer 2009 wurde das Quartiersmanagement Ganghoferstraße durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung eingerichtet. Es erstreckt sich in Nord-Neukölln zwischen der Erkstraße und dem Richardplatz sowie zwischen der Sonnenallee und der Karl-Marx- und der Richardstraße. Etwa 7.500 Einwohner, davon fast die Hälfte mit einem Migrationshintergrund, sowie ein hoher Anteil junger Erwachsener machen dieses Quartier zu einem besonders bunten Stadtteil.

gruenflaechen_1609_2


Wirft man einen Blick auf die Gebietskarte, in der wir die öffentlichen Grünflächen verzeichnet haben, scheint das Quartier Ganghoferstraße aus Steinen und Asphalt zu bestehen.
Entgegen diesem Anschein gibt es aber viele grüne Oasen, zum Beispiel in Hinterhöfen, Schulen oder Kirchengemeinden. Wir möchten gerne wissen, wie grün Sie das Quartier empfinden. Nutzen Sie mit Ihren Kindern die Spielplätze? Wohin gehen Sie, wenn Sie sich erholen möchten? Haben Sie Wünsche und/oder Ideen für eine Verbesserung von Spielplätzen und Grünflächen? Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Hinweise und Verbesserungsvorschläge.
_______________________________________________


Eine Schule, fünf Kindertagesstätten, fünf Bildungs- und Freizeiteinrichtungen und viele soziale Initiativen …


infrastruktur_kl… haben wir im QM-Gebiet Ganghoferstraße vorgefunden und auf einer Karte verortet. Nun ist so ein QM-Gebiet natürlich keine Insel, und es gibt auch außerhalb der Gebietsgrenzen weitere Einrichtungen, die von den Bewohnerinnen und Bewohnern des QM-Gebiets Ganghoferstraße genutzt werden.
Wir möchten gerne wissen, ob Sie die im Gebiet vorhandenen Einrichtungen nutzen, eine oder mehrere? Sind Sie der Meinung, dass irgendetwas fehlt, wünschen Sie sich mehr Angebote für Kinder, Jugendliche, Senioren oder …? Wenn Sie mögen, teilen Sie uns Ihre Meinung rechts im Blog mit!
Und falls wir eine Einrichtung übersehen haben sollten, teilen Sie uns auch das gerne mit.

_____________________________________________________

Das Gebiet des QM Ganghoferstraße:

gebietskarte_qmganghofer

Quelle: www.quartiersmanagement-berlin.de, google map

Das Gebiet des Quartiersmanagements Ganghoferstraße ist - wie jede "Förderkulisse" - räumlich scharf abgegrenzt. Damit wird sichergestellt, dass die zur Verfügung gestellten Mittel auch tatsächlich dem Stadtbereich zugute kommen, der von der Förderung profitieren soll. Alle unterstützten Projekte müssen als Zielgruppe die Bewohnerinnen und Bewohner des Gebietes aufweisen - wenigstens zum überwiegenden Teil. Und auch die Vertreterinnen und Vertreter in den >> zwei Vergabegremien müssen im Gebiet wohnen bzw. arbeiten.

Die folgende Auflistung zeigt ein Straßenverzeichnis mit den Hausnummern, die Teil des Fördergebietes sind:

Straße Hausnummern
Anzengruberstr. 1 - 24 fortlaufend
Berthelsdorferstr. 1 - 14 fortlaufend
Böhmische Str. 23 - 31 fortlaufend
Donaustr. 36 - 69 sowie 73 - 96, je fortlaufend
Erkstr. 1a - 14 fortlaufend
Ganghoferstr. 1 - 11 fortlaufend
Geygerstr. 1 - 17 fortlaufend
Hertzbergstr. 7 - 15 sowie 18 - 32, je fortlaufend
Innstr. 17 - 30 fortlaufend
Karl-Marx-Str. 87 - 107 ungerade
Kirchgasse 1 - 62 fortlaufend (komplett)
Richardplatz 1 - 5 fortlaufend
Richardstr. 73 - 112 fortlaufend
Roseggerstr. 7 - 12 sowie 42 - 50, je fortlaufend
Sonnenallee 110 - 180 gerade
Thiemannstr. 15 - 19 fortlaufend
Treptower Str. 1 - 9 sowie 97 - 99, je fortlaufend
Wilhelm-Busch-Str. 1 - 22 fortlaufend
Wörnitzweg 1 - 10 fortlaufend