‚LEICHTKAUF’ der Supermarkt der nicht elitären Kunst findet seine Fortsetzung und Steigerung auf dem Kulturfestival der 48 Stunden Neukölln im Juni (25.-27.6 2010) und wird von 10-15 Künstler/innen gestaltet, die ihre Arbeiten ausschließlich auf Rollen produziert haben. Materialien und Gestaltungsarten, auch die Kunstformen (Bildende Kunst, Dichtung, Prosa, Fotografie, Klang, Konzept) sind frei – einzige Bedingung ist die Rolle: ‚Kunst von der Rolle’. Die Rollen sind in einem Ladenraum bis zum Boden so aufgehängt, dass ein weiteres Abwickeln leicht möglich ist.

Der Kunde gestaltet aus den Rollen eigene Bilder mit Schere und Zollstock – Selbstbedienung wird zum geistigen Akt. Die Künstler sind Berater und Verkäufer. Sehr günstige Preise geben die nötige Freiheit.

● Der Einheitspreis ist so günstig, dass jeder etwas erwerben kann.

● Die Käufer gestalten ihr eigenes Kunstwerk, indem sie den Schnitt dort setzen, wo es ihnen gefällt.

● Käufer und Verkäufer kommen ins Gespräch.

● Es muss nicht gekauft werden: nur anschauen geht natürlich auch, ebenso wie verschenken.

Während des Festivals werden Künstler in Performances ‚Kunst von der Rolle’ konkret oder theatralisch gestalten. Ein Laden in der Anzengruberstr. wird Ort des Leichtkaufs sein.

Es startet gleichzeitig ein virtueller Leichtkauf als Plattform für die beteiligten Künstler. Er wird durch das Festival bekannt gemacht und soll das Projekt und die Künstler des Ateliers langfristig bekannt machen.

Das Projekt hat eine kulturdemokratische Grundidee, was für unseren Kiez wichtig ist, denn es zieht Besucher sehr unterschiedlicher Kulturen und Schichten an und bringt sie miteinander ins Gespräch. Besonders diejenigen, die sich niemals sonst ein Original leisten könnten, sind begeistert ebenso wie diejenigen, die zu Galerien und Museen große Distanz haben und hier anfassen, rumprobieren und selbst aktiv werden können. Das Projekt wird über das Festival hinaus als virtueller Leichtkauf bestehen und auch dann Besucher in unser Quartier ziehen, die Neukölln bisher eher gemieden haben. Es wird deshalb einen kleinen Beitrag zur Aufwertung unseres Umfeldes leisten. Es bietet allen Künstlern, die im Quartier Kunst von der Rolle zeigen wollen, einen Platz zur Präsentation.

Projektträger:

 

zurück

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok