Seit dem 18. März können sich Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit über das Online-Portal https://antragsportal.telekom-stiftung.de für eine Förderung durch die "Ich kann was!-Initiative" bewerben. Mit einer Förderhöhe von bis zu 10.000 Euro pro Vorhaben können Projekte im Bereich medialer und digitaler Kompetenzförderung unterstützt werden. Das Alter der Kinder und Jugendlichen in den geförderten Projekten liegt zwischen 9 und 16 Jahren. Die Themenbereiche sind Kompetenzen für die digitale Welt, Film und Foto, Robotik und Programmieren, Making, Social Media und Blogs, Musik.

>> Ausführlichere Infos unter www.telekom-stiftung.de/ikw.
 
Bewerbungsschluss: Montag, 06.05.2019
Der Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung stellt jährlich insgesamt mindestens 2.930.000 Euro aus Mitteln des Landes Berlin für kulturelle Projekte mit aktiver Beteiligung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bis 27 Jahren zur Verfügung. Im Rahmen der Fördersäule 3 werden künstlerisch-pädagogische Kooperationsprojekte, die in einem Berliner Bezirk stattfinden, mit bis zu 5.000 Euro gefördert. Das Antragsverfahren wird dezentral über die Fachbereiche Kunst und Kultur der jeweiligen Berliner Bezirksämter organisiert.

>> Detaillierte Infos und bezirkliche Ansprechpartner

Bewerbungsschluss (Bezirk Neukölln):  Mittwoch, 12.06.2019

Die Bürgerstiftung Neukölln ruft auch in diesem Jahr wieder alle Neuköllnerinnen und Neuköllner zur Teilnahme am Fotowettbewerb für den "Fotokalender Neukölln" auf. Das Motto in diesem Jahr heißt "Zuhause in Neukölln". Die Teilnehmenden können jeweils drei Bilder als Foto 20x30 cm, als Negativ oder als digitale Datei (300 dpi) mit Namen und Adresse, Titel und Ortsangabe des Fotos einreichen. Eine unabhängige Jury wird über die Preisvergabe entscheiden. 1. Preis 300 €, 2. Preis 200 €, 3. Preis 100 €, sowie drei Sachpreise. Die Bürgerstiftung Neukölln stellt die Bilder im Rahmen einer Ausstellung aus.

>> Weitere Infos zu Wettbewerb und Teilnahmebedingungen

Einsendeschluss:  Freitag, 14.06.2019

1.000 Euro kassieren? Professionelles Coaching? Neuköllner Marktszene aufmischen? Wer das will ist bei der Marktstiftung Neukölln genau richtig. Unter dem Motto „Die Neuköllner Märkte sollen cooler werden“ sucht Neukölln das nächste große Ding für seine Märkte.
Junge Neuköllnerinnen und Neuköllner sind gefragt: Jeder bis 25 Jahren kann sich mit seiner Idee bewerben, um im Kontext der Neuköllner Wochenmärkte selbstständig zu werden. Der Wettbewerb „Neuköllner Markthelden“ schreibt ein Preisgeld in Höhe von 11.000,00 Euro aus und stellt einen Coach, der die Idee bis zur Umsetzung fachlich begleitet.
Jugendstadtrat Falko Liecke: „Die Neuköllner Märkte sind ein echtes Stück Heimat und Nachbarschaft. Was für manche spießig klingen mag, wird auch für jüngere Neuköllnerinnen und Neuköllner immer wichtiger. Die Neuköllner Märkte haben Zukunft. Und wir wollen, dass junge Menschen sie mit gestalten.“
Umgesetzt wird das Projekt vom Neuköllner Netzwerk Berufshilfe e.V. (NNB), finanziert von der Marktverwaltung Rainer Perske und dem Jugendamt Neukölln.

>> Infos unter www.marktstiftung.de
Bewerbungsschluss: Dienstag, 30. April 2019

 

 

Um kreative Ideen und Aktivitäten zum Klimaschutz an Schulen zu fördern, haben die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz zusammen mit der GASAG den Wettbewerb „Berliner Klima Schulen“ ins Leben gerufen. Am Wettbewerb „Berliner Klima Schulen“ können alle allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen in Berlin teilnehmen. Eine Jury wählt aus allen gültigen Einsendungen die zehn besten Projekte aus und benennt die Preisträger. Zusätzlich werden der Sonderpreis „KiezKlima – für besonderes Engagement im schulischen Umfeld” und ein Publikumspreis vergeben.

>> Weitere Infos und Wettbewerbsunterlagen


Teilnahmeschluss: Mittwoch, 8. Mai 2019

Im Rahmen des Bundesprogramms „Partnerschaft für Demokratie“ Neukölln besteht die Möglichkeit, Mikroprojekte bis zu einem Projektvolumen von 1.000 Euro zu beantragen. Der Aktionsfonds für Mik-roprojekte unterstützt Projektideen zu den Themenfeldern:
Entwicklung einer Kultur der Unterstützung und Wertschätzung gegenüber Geflüchteten in Neukölln
Engagement von zivilgesellschaftlichen Initiativen, lokalen Bündnissen und engagierten Neu-köllner*innen zur Verbesserung des demokratischen Zusammenlebens vor Ort

Die Mitglieder des Begleitausschusses zur „Partnerschaft für Demokratie“ entscheiden zeitnah über einen eingegangenen Antrag.
Bitte kontaktieren Sie die „Partnerschaft für Demokratie“ unter 030-28478493 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


-> Detaillierte Ausschreibungsunterlagen

Bewerbungsschluss: Anträge können fortlaufend und in elektronischer Form über das gesamte Kalenderjahr 2018 gestellt werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok