logo einfache sprache
... beim Quartiers-Management Ganghoferstraße.

Hier finden Sie Informationen in leichter Sprache.

Bitte klicken Sie auf den Kreis.


Am Sonntag, den 26.05.2019 auf der Streuobstwiese

ausschn kuenstlerflyer kiezslam2019


Beiträge gesucht!

Ganz egal ob du schreibst, rappst,Ukulele spielst oder Saz, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene - wir freuen uns über deine Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 030 / 555 704 63

Interkultureller Kiezslam
Wann? Sonntag, 26. Mai, 15:30 - 18:00 Uhr
Wo? Rixdorfer Streuobstwiese (Richardplatz 3k)

Über den Kiezslam
Der Kiezslam steht im Zeichen des vielfältigen und offenen Miteinanders. Er ist bunt: Sprache, Alter, allein oder Gruppe; Kunst mit Worten, Musik oder Tanz - alles ist erlaubt. Einzige Regel ist, dass alle Teilnehmenden jeweils 10 Minuten Zeit haben ihr Können auf die Open-Air Bühne zu bringen. Und es geht es um das Miteinander: Das Publikum spendet Applaus und Euros, die unter allen Aktiven aufgeteilt werden.

Am Freitag, den 24. Mai von 14-19 Uhr auf dem Alfred-Scholz-Platz

2019 NK Europafest A4 webUnter dem EU-Motto "In Vielfalt geeint" findet das diesjährige Neuköllner Europafest statt. Alle Neuköllner*innen und Interessierten sind herzlich eingeladen, gemeinsam die Vielfalt im Bezirk und in Europa zu feiern und sich auf die anstehende Wahl einzustimmen. An 20 Aktionsständen werden unterschiedlichste Mit-Machangebote rund um das Thema EU geboten. Auf der Bühne erwartet die Gäste ein abwechslungsreiches Programm mit Beiträgen von Bezirksbürgermeister Martin Hikel, der Moderatorin Sandra Maischberger und dem Initiator von Pulse of Europe (Berlin), Silvan Wagenknecht. Und weil das bei keinem Fest zu kurz kommen darf, gibt es natürlich auch Live-Musik, Tanz und Gesang. Kommen Sie vorbei und seien Sie mit uns In Vielfalt geeint!

Miryam Tan
Europabeauftragte des Bezirksamtes Neukölln von Berlin

 

 

Kostenlose Angebote für alle

stadtbewegung2019


Um die Gesundheit aller Bewohner*innen des Ganghoferkiezes zu fördern und den öffentlichen Raum zu beleben, unterstützt das Quartiersmanagement das Projekt "Sport umsonst und draußen für Jung und Alt" des Vereins Stadtbewegung e.V. Mitmachen kann jede und jeder, unabhängig von Alter, Geschlecht, Einkommen oder Fitness.

Aktuell gibt es drei Sportangebote:

1. Laufgruppe
Immer montags, 20 Uhr
Treffpunkt: Streuobstwiese (Durchgang Richardplatz 3K oder Donaustr. 69)

2. Fit im Park
Immer dienstags, 7:45 Uhr
Treffpunkt: Streuobstwiese (Durchgang Richardplatz 3K oder Donaustr. 69)

3. Kieztraining
Immer freitags, 16 Uhr
Treffpunkt: Hertzbergplatz

Das Projekt "Sport umsonst und draußen für Jung und Alt" wird vom Quartiersmanagement aus Mitteln des Programms Soziale Stadt finanziert. Infos unter https://stadtbewegung.de

Stadtbewegung nebenan

Hast Du Lust, Menschen aus Deiner Nachbarschaft in Bewegung zu bringen?

Egal ob Du Trainer*in, Kiezsportübungsleiter*in oder einfach engagiert und sportlich bist, dann bist Du hier genau richtig. Starte Deine eigene Nachbarschaftsgruppe. Zum Beispiel: Laufen, Fitness, Spazierengehen, Yoga, Fußball, Streetball, Frisbee, Tischtennis, Boule, Pilates, oder, oder oder…

Du entscheidest was Du anbieten möchtest, wann und wo! stadtbewegung hilft Dir bei allem, was Du dafür brauchst: wenn notwendig mit Fortbildung, Begleitung, Ausstattung, Kommunikation, Aufwandsentschädigung, Vernetzung, Vertretungsmöglichkeiten etc.

Bei Interesse oder Fragen, schreibe eine Nachricht an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder fülle alles >> online aus.

Das vom Quartiersmanagement geförderte Projekt "Bewegung umsonst und draußen für Jung und Alt" des Trägers stadtbewegung hat das Ziel, allen Bewohner*innen des Kiezes den Zugang zu Sportangeboten zu erleichtern. Die dafür entwickelten Angebote kosten nichts und jede/r ist willkommen!

gangh kiezinfo ausg sommer19In der Sommer-Ausgabe der Ganghofer Kiezinfo geht es diesmal um das Thema Bewegung. Genaugenommen geht es um Sportangebote im Kiez, die eine Alternative zu Vereinen oder Fitness-Studios darstellen, wie z.B. die Angebote des Projektes „Sport für jung & alt umsonst und draußen“, das wir im Innenteil des Heftes vorstellen. Sport allein bietet zwar noch keine Garantie für die Gesundheit; klar ist aber auch, dass Bewegungsmangel und falsche Ernährung die Ursachen vieler Krankheiten sind. Da das Quartiersmanagement Ganghoferstraße den Anspruch hat, die Lebensbedingungen aller Anwohner*innen zu verbessern, gehören die Themen Gesundheit und Bewegung mit in seinen Aufgabenkatalog. Außerdem im Heft: Die neuen Angebote auf dem Gelände des Verkehrsschulgartens, das neue Projekt zu gesunder und nachhaltiger Ernährung und das kommende Kiezfest.

>> Ganghofer KIEZINFO, Ausgabe Sommer 2019

Am Freitag, den 14. Juni 2019 von 15 bis 20 Uhr

Plakat kiezfest webDas Kiezfest findet dieses Jahr erstmals auf der Streuobstwiese hinter dem Museum im Böhmischen Dorf statt. Aber nicht nur die Location ist neu: Es wird ein kleines aber feines Fest unter dem Motto „Umwelt und Nachhaltigkeit“ werden, das der Verein Karma Kultur zusammen mit anderen Einrichtungen aus dem Kiez organisiert. Es wird Mitmach-Aktionen geben und Musik und Tanz auf der kleinen Bühne.
Auch die kulinarische Versorgung wird ein Gemeinschaftsprojekt: Alle Institutionen und Akteure sind eingeladen, sich am gemeinsamen Buffet mit einer Essens-Spende zu beteiligen.

Die Streuobstwiese erreicht man über den kleinen Zugangsweg in der Donaustraße 69, über den Hof Richardplatz 3K oder am Museum im Böhmischen Dorf in der Kirchgasse 5 vorbei.
2019 spielpl geygerstr entwvorstellung
Frau Jablonka von pro.garten erläutert die einzelnen Elemente des geplanten Spielplatzes.

Spielzeug-Bagger sind auch jetzt schon hin und wieder in der Geygerstraße unterwegs, im August kommt dann ein richtiger: Der kleine Spielplatz in der Geygerstraße wird umgestaltet. Um herauszufinden, welche Bedürfnisse die kleinen und großen Besucher*innen des Spielplatzes haben, hatten das Landschaftsarchitekturbüro pro.garten und das Quartiersmanagement Ganghoferstraße zu zwei Vortreffen eingeladen.

Das erste fand direkt auf dem Spielplatz statt, bei dem neben Eltern und AnwohnerInnen auch Kitakinder ihre Wünsche extra aufgemalt und dem Planungsbüro ausführlich erläutert hatten.

Beim zweiten Treffen im Quartiersbüro wurden erste konkrete Planungen vorgestellt.

logo 20jahre sozstadt huehn 620 0001Seit 20 Jahren versucht das Programm "Soziale Stadt" die Lebensverhältnisse in jenen Kiezen zu verbessern, die gegenüber anderen benachteiligt sind. Das wichtigste Instrument, um dies zu erreichen, sind die Berliner Quartiersmanagements. Die Quartiersmanagement-Teams vernetzen Bewohner*innen und Einrichtungen, untersuchen, wo die Bedarfe am größten sind und koordinieren die Verteilung von Fördermitteln.

"Das Quartiersmanagement setzt bei den Problemen der Menschen in den Quartieren an und sucht mit ihnen gemeinsam nach Lösungen für das Quartier. Es ermöglicht durch zusätzliche Fördermittel notwendige Veränderungen umzusetzen. Gelungen ist hierbei die Verzahnung von baulichen und sozio-integrativen Maßnahmen. Durch die Schaffung hochwertiger Infrastruktur und durch die Förderung des nachbarschaftlichen Zusammenhalts wurde bewiesen, dass sozial benachteiligte Quartiere effektiv gestärkt werden können", so die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen anlässlich des 20-jährigen Jubiläums.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können bis zum 31. Mai Vorschläge einbringen

 

2019 aufruf buergerbeteiligungGemeinsam mit allen Bürger*innen will das Bezirksamt Neukölln die Lebensqualität in unserem Bezirk noch besser machen. Bringen Sie sich ein, wenn es um die Finanzen geht. Im Vorfeld der Investitionsplanung können Sie bis zum 31.05.2019 Vorschläge machen, wo investiert werden soll.

Die Investitionsplanung des Bezirkes Neukölln stellt einen Teil der Investitionsplanung des Landes Berlin dar und bietet eine Übersicht über die vorgesehenen Investitionsmaßnahmen.

Bei den in der Investitionsplanung ausgewiesenen Maßnahmen handelt es sich zum Beispiel um:
• Maßnahmen des Hochbaus (z.B. Erweiterungsbau einer Jugendfreizeitstätte)
• Maßnahmen des Tiefbaus (z.B. Sanierung von Straßen)
• Bauten im Grünbereich (z.B. Bau eines Kinderspielplatzes)
• Investitionszuschüsse an Dritte (z.B. für städtebauliche Sanierungsmaßnahmen)
• Erwerb von beweglichen Sachen (z.B. Schulausstattungen ab einem Wert über 5.000 €)

*** Jetzt auch als online-Kalender unter http://kieztrifftkiez.de/kiezperlen/ ***

kiezperlen juni juli19

Was ist wo los im Ganghoferkiez? Der vom Projekt Kiez trifft Kiez herausgegebene Kalender hat die Antworten. Der Backtag am Dorfbackofen, das Frühstückstreffen für Frauen oder die Offene Straßenbühne auf dem Alfred-Scholz-Platz - im Kalender findet man Perlen, von denen man vielleicht nicht einmal wusste, dass es sie gibt.

>> Kiezperlen, Ausgabe Mai-September 2019

Mit Kleinem Großes bewirken

Aus dem Aktionsfonds können weiterhin Ideen mit bis zu 1.500 € gefördert werden.
Dieser Fonds ist v.a. für die Aktivierung der Anwohner, Verbesserung der Nachbarschaft, Förderung ehrenamtlicher Arbeit da. Das kann durch Lesungen geschehen, durch Feste, durch Projekte mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren, Sichtbares im öffentlichen Raum, ein Tannenbaum im Kiez, Sterne an den Laternen uvm.
Über die Bewilligung entscheidet die ehrenamtlich besetzte Aktionsfondsjury, die sich aus Anwohnern des Kiezes zusammensetzt.

>> Flyer Aktionsfonds QM Ganghoferstraße

Haben Sie Ideen? Die Beantragung läuft unkompliziert ab: >>hier können Sie ein Antragsformular herunterladen und ausgefüllt an uns schicken. Selbstverständlich können Sie das Formular auch direkt bei uns abholen.
Falls Sie Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter.

Die nächsten Sitzungen 2019 finden am 8. August und am 26. September statt. Anträge müssen möglichst bis zum 25. Juli bzw. 12. September beim QM eingegangen sein.

Ihr Team des Quartiersmanagements Ganghoferstraße

Mieterberatung 2015

Die Veränderungen auf dem Neuköllner Wohnungsmarkt verursachen bei vielen Menschen Angst vor Mietsteigerungen oder dem Verlust der eigenen Wohnung. Im Quartiersmanagement Ganghoferstraße wird deshalb eine kostenlose Beratung zu Fragen des Mietrechts für Menschen aus ganz Rixdorf angeboten.

Die Mietrechtsberatung findet jeden Dienstag zwischen 17 - 20 Uhr im Quartiersbüro Ganghoferstraße statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

>> Info-Flyer

 

wahlfilm2016


Warum gibt es Quartiersmanagement und was macht der Quartiersrat? Diese und andere wichtige Fragen beantwortet unser >> neuer Film.



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok