Am Sonntag, den 7. Juni von 14 - 18 Uhr im Park am Hertzbergplatz

sportfest hertzbergplatz2015klMit tollen Angeboten und Aufführungen
Capoeira | Ultimate Frisbee | Streethockey |
Baseball / Softball | Streetball | Taekwondo |
Gymnastik / Tanz | Klettern | Human Kicker |
Fußball | Skaten und vieles mehr…

Und um 17.30 Uhr: DER HERTZBERGLAUF!

Neueröffnung des Böhmischen Dorfes in Berlin-Neukölln

Am Mittwoch, dem 10. Juni 2015, um 13.00 Uhr, Richardstraße/ Ecke Kirchgasse

boehm dorf

Kinder aus elfter Generation von Nachfahren böhmischer Einwanderer durchschneiden in der Richardstraße Ecke Kirchgasse ein Flatterband und übernehmen so nach Umbau und Neugestaltung das historische Böhmisch-Rixdorf. Dieses Ereignis findet am Tag des 20-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft Prag – Berlin statt.

Am Samstag, den 13. Juni ist es wieder soweit: Das Quartiersmanagement lädt zum Kiezfest 2015 ein!

kiezfest plakat 2015Auf der Donaustraße in Höhe des Verkehrsschulgartens (zwischen Wörnitzweg und Treptower Straße) wird es eine Reihe von Ständen geben, an denen man Einrichtungen, Gewerbetreibende oder andere Aktive kennenlernen kann. An manchen wird es Spiele oder Essen geben, an anderen Beratungsangebote oder Angebote zum Mitmachen.
Und auf der Bühne wird für gute Unterhaltung gesorgt!


Auf dem Kiezfest könnt ihr eure T-Shirts bedrucken lassen. Bringt dafür einfach ein eigenes T-Shirt mit.  t shirt





respact

Kinder der Richard-Schule haben am 13. Mai gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin und Studentinnen der Freien Universität Schilder an Bänken und Zäunen um den Richard-Platz und Richard-Spielplatz angebracht.
Warum das alles? Die Kinder haben in einer Projektwoche Ideen gesammelt, wie sie aktiv ihr Umfeld verändern können. Dabei entstand die konkrete Aktion, Schilder zu basteln. So soll die Nachbarschaft auf Müll und Hundedreck auf öffentlichen Plätzen um die Schule aufmerksam gemacht werden.

Die Kinder der Richard-Schule engagieren sich für ihren Kiez – Macht mit!

Die Aktion ist Teil des Projekts RespAct, einem Bildungsangebot, welches Kinder und Jugendliche dazu befähigt, aktiv ihr Umfeld mitzugestalten und sich vor Gewalt zu schützen.

Text: Julia Gedeon, Foto: M. Hühn



qr kongress2015

 
Auf Einladung von Andreas Geisel, Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, und Ralf Wieland, Präsident des Abgeordnetenhauses, kamen zahlreiche Engagierte aus den Kiezen am 24.04.2015 ins Berliner Abgeordnetenhaus.
Unter dem Motto „Heute auf morgen vorbereiten - engagiert im Kiez“ ging es in Ansprachen und Diskussionsbeiträgen um Themen der sozialen Stadtentwicklung – von Wohnraum und Mieten über soziale Infrastruktur bis hin zu Kitaplätzen und Nachbarschaften.

fest der nachbarschaft2015

Am Freitag, den 29. Mai findet von 15:30 -18 Uhr in der Hertzbergstraße 22 das Fest der Nachbarschaft statt. Organisiert wird es vom Selbsthilfezentrum Neukölln, einem der ältesten Selbsthilfezentren in Berlin.

Das Programm:
  • 15:30 Uhr Vorstellung: Junge Selbsthilfe, Transkulturelle Selbsthilfe und Kontaktstelle PflegeEngagement
  • 15:35 Uhr Bosnischer Tanz Kolo
  • 16:00 Uhr Quiz „rund ums Alter“
  • 16:30 Uhr Improtheater: MutArtLabor
  • 17:00 Uhr Musik: hank o´hare

Und natürlich mit ... Kaffee, Kuchen und andere Leckereien!

Selbsthilfezentrum Neukölln Nord
Hertzbergstraße 22
Tel.: 030 / 681 60 64
www.selbsthilfe-neukoelln.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mit Kleinem Großes bewirken

Aus dem Aktionsfonds können auch 2015 Ideen mit (jetzt neu!) bis zu 1.500 € gefördert werden.
Dieser Fonds ist v.a. für die Aktivierung der Anwohner, Verbesserung der Nachbarschaft, Förderung ehrenamtlicher Arbeit da. Das kann durch Lesungen geschehen, durch Feste, durch Projekte mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren, Sichtbares im öffentlichen Raum, ein Tannenbaum im Kiez, Sterne an den Laternen uvm.
Über die Bewilligung entscheidet die ehrenamtlich besetzte Aktionsfondsjury, die sich aus Anwohnern des Kiezes zusammensetzt.

Haben Sie Ideen? Die Beantragung läuft unkompliziert ab: >>hier können Sie ein Antragsformular herunterladen und ausgefüllt an uns schicken. Selbstverständlich können Sie das Formular auch direkt bei uns abholen.
Die nächste Einreichungsfrist für die vierte Sitzung am 9. Juli 2015 ist der 22. Juni, 10 Uhr!
Falls Sie Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter.

Ihr Team des Quartiersmanagements Ganghoferstraße



praevpreis2015


Radikale Weltanschauungen in all ihren politischen und religiösen Ausprägungen ziehen immer mehr – gerade auch junge – Menschen in ihren Bann. Daher unterstützt die Landeskommission Berlin gegen Gewalt mit dem diesjährigen Berliner Präventionspreis solche Projekte, Aktivitäten und Maßnahmen, welche sich dafür einsetzen, Radikalisierungsprozessen entgegenzuwirken.

Der Berliner Präventionspreis ist mit 12.500 € dotiert und wird unterstützt von der SECURITAS Holding GmbH und der Unfallkasse Berlin, welche jeweils einen Sonderpreis in Höhe von 1.000 € stiften.

Kostenloses Angebot für Kinder ab 3 Jahren und ihre Eltern

bibliokids


Wir lesen und besprechen gemeinsam Kinderbücher auf Russisch, beschäftigen uns mit Illustrationen der Bücher, und fantasieren und basteln anhand des Gelesenen.
Nähere Infos auch auf Russisch gibt es >> hier im Flyer.


Wann?
Immer samstags ab 11 Uhr.

Ort:
Raum der Street Players
Sonnenallee 158

Kontakt:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0176/ 975 333 93


gangh april mai15klIn der April-Mai Ausgabe unserer Kiezzeitung geht es diesmal um das Thema "grüner Kiez". Wir beschreiben die Potenziale und Möglichkeiten urbanen Gärtnerns, beleuchten vorhandene Defizite und besuchen Gärten im Quartier. Außerdem im Heft: Kiezfest 2015, Kiezolympiade und der Tag der Städtebauförderung.

>> Der Ganghofer April / Mai 2015 2015


gartenwerkzeugeWer gerne einmal die Baumscheibe vorm Haus gärtnerisch bearbeiten, im Hinterhof etwas pflanzen oder eine Grünfläche pflegen möchte, braucht dafür das nötige Equipment wie Spaten, Rechen, Erde, Samen oder Blumenzwiebeln. Da nur wenige BewohnerInnen solche Dinge auf Lager haben, verleiht das Quartiersmanagement jetzt Werkzeuge und Materialien zum Selber-Gärtnern. Übrigens auch in Kindergröße! Des Weiteren kann man sich im Quartiersbüro darüber informieren, welche Grünflächen beackert werden dürfen und welche nicht.





tauschringSeit 2009 gibt es im Kiez den "Tauschring Neuköllner Nachbarn". Im Tauschring bieten die TeilnehmerInnen Dienstleistungen oder Dinge an, die wiederum von anderen Mitgliedern des Tauschrings nachgefragt werden - und dies alles ohne Geld dafür zu bezahlen. Ziel des Tauschrings ist es, die Abhängigkeit von Geld zu verringern und auch solche Menschen am Wirtschaftsleben zu beteiligen, die aufgrund geringer Mittel auf Vieles verzichten müssen.
Nach einer Überarbeitung der Organisationsstrukturen wirbt der Tauschring nun verstärkt um neue TeilnehmerInnen.

Weitere Informationen erhalten Sie in der >> Infobroschüre des Tauschrings oder unter www.richardkiez.net.
Eine Beschreibung des Tauschrings und weiterer Initiativen, die sich mit alternativer Ökonomie beschäftigen, finden Sie auch im neuen >> Ganghofer ab Seite 6.
Greifzangen zum Ausleihen

greifzangenaktion2015klAb sofort können sich BewohnerInnen an zwei Stationen im Kiez Greifzangen, Besen und Kehrschaufel ausleihen, um lästigen Müll zu beseitigen. Die zugrundeliegende Idee ist, dass BewohnerInnen - vielleicht mit ihren Kindern zusammen - Freiflächen oder beispielsweise den Anzengruber Spielplatz säubern können, um nicht tatenlos zusehen zu müssen, wie vermüllt manche Ecken im Kiez sind.

Neue MitMach-Ausstellung im KinderKünsteZentrum für Kinder von 2 bis 8 Jahren
20. Februar bis 31. Mai 2015


tisch01
Tischlein deck Dich!
Gesichter aus Früchten und Gemüsen?
Ein Film mit einer Landschaft aus Brot?
Bilder aus Mehl?

Trommeln im YoungArts, Forschen im Comenius-Garten ein Besuch in der Archenhold-Sternwarte - damit es in der Freizeit nicht langweilig wird, haben Birgit Bogner von art.e.m und Melanie Stiewe von stadtmuster im Auftrag des Quartiersmanagements einen Flyer mit spannenden Angeboten für Kinder zusammengestellt.

Der Freizeit-Flyer:

freizeit flyer                  

Viel Spaß wünscht Euch
Euer Quartiersmanagement Ganghoferstraße

ganghofer gewerbeVon C wie „Café Botanico“ bis W wie „Wildstyle Tattoo“: Die übersichtlich gestaltete und Smartphone-fähige Webseite www.ganghofer-gewerbe.de listet eine Menge Gewerbe auf, die es im Ganghoferkiez gibt. Organisiert wurde der Online-Auftritt von Eberhard Mutscheller von der mpr-Unternehmensberatung, der seit 2010 im Auftrag des Quartiersmanagements die Gewerbetreibenden im Kiez berät. Ziel der Beratung ist es, den Bestand zu sichern, weiter zu entwickeln sowie Neuansiedlern im Quartier Beistand zu gewährleisten. Die Beratung ist für die Gewerbetreibenden kostenlos.
Weil viele BewohnerInnen nicht wissen, welche alten und neuen Geschäfte es im Kiez gibt, spielt die Werbung eine entscheidende Rolle. Nachdem im letzten Jahr ein gedruckter Flyer mit allen Angeboten verteilt wurde, wird nun der Online-Auftritt für eine flexible und immer aktuelle Präsentation sorgen.
Finanziert wird der Online-Auftritt vom Quartiersmanagement im Rahmen des Projekts „Gewerbeförderung“. Gerne können noch weitere Gewerbetreibende mitmachen. Einfach bei mpr-Unternehmensberatung oder im Quartiersbüro melden. Dann werden Sie bei der nächsten Aktualisierungsrunde mit aufgenommen!

Eberhard Mutscheller, mpr Unternehmensberatung, Tel: 030 2060739 0, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Quartiersmanagement Ganghoferstraße , Tel: 6808 5685 0.

Am 12. September fand der Gewerbetag "Kunst, Kultur und Handwerk" im Kiez statt bei dem unter anderem zwei Touren mit Reinhold Steinle  durch einige Läden des Kiezes führten. Hier kann das dabei entstandenen Video angesehen werden.