Montag 3. Oktober 2016 um 12 Uhr

anzencup2016

Das Turnier für Kids für den Kiez auf dem Anzengruber Bolzplatz

Spieler: 5 + 1
Alter: 8 – 13 Jahren
Jede Mannschaft muss einen Betreuer über 25 Jahren mitbringen.

Anmeldung: 12:00 Uhr
Spielstart: 12:30 Uhr
Verpflegung: Obst und Wasser vor Ort
Gewinn: Medaillen

Anmeldung bei Ali, Tunahan und Maria
Tel.: 01577 5795300
Die Mieterberatung Prenzlauer Berg GmbH sucht möglichst ab dem 1. Dezember 2016 eine/n Quartiersmanager/in für 32 Wochenstunden für unser Quartiersmanagement-Team Ganghoferstraße in Neukölln.
Sie sollten Interesse an der Arbeit mit Menschen unterschiedlicher Herkunft haben und gerne im Team arbeiten. Wir erwarten die Fähigkeit zu eigenständiger Arbeit und hohe Flexibilität. Ein Hochschulabschluss und Berufserfahrung in Bildungs-, Sozialarbeit oder Stadtentwicklung sind von Vorteil, genauso wie Erfahrungen in der kaufmännischen Abwicklung von öffentlich geförderten Projekten. Darüber hinaus sind ausgewiesene kommunikative, organisatorische, interkulturelle und soziale Kompetenzen gefragt.
Geboten werden Raum für eigene Initiative und Zusammenarbeit in einem engagierten Team.

Senden Sie Ihre Unterlagen mit dem Betreff „Bewerbung“ bis einschließlich 29. September 2016 nur per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

>> Detaillierte Ausschreibung
Am Samstag, 1. Oktober in der Alten Post, Donaustr. 42

fotoolympiade youngarts2016grDieses Jahr geht zum vierten Mal im Young Arts Neukölln die Foto-Olympiade für Jugendliche an den Start! Aus neun Themen können die Jugendlichen drei auswählen und haben drei Stunden Zeit, mit Handy oder Fotoapparat die passenden Motive auf Neuköllns Straßen zu entdecken.

Die Kinder und Jugendlichen können alleine oder mit einem Freund oder einer Freundin zusammen arbeiten. Vorab gibt es Tipps vom Profi. Wie auch im letzten Jahr betreut der Fotograf Florian Reischauer die Veranstaltung und steht bei Fragen zur Verfügung.
Eine fünfköpfige Fachjury wählt noch am gleichen Tag die besten Ergebnisse aus und benennt die Gewinner.

Es winken attraktive Preise in einer Gesamthöhe von über 1.000 Euro wie z.B. fünf  professionelle Porträtshootings gesponsert von URBSCHAT. Zeitgleich findet in den Young Arts-Räumen eine Ausstellung der Preisträgerarbeiten und besten Motive der letzten Foto-Olympiade statt.

Anmeldungen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! werden bis spätestens zum 30. September entgegen genommen. Die ersten zehn Anmeldungen erhalten  kostenfrei Digicams ausgeliehen!

Kontakt:
Young Arts Neukölln
Kreativ- und Kunstwerkstätten / Jugendkunstschule Neukölln
Alte Post / Donaustr. 42
12043 Berlin
Tel.: 030-68975422
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.youngarts-nk.de
www.facebook.com/youngartsneukoelln.de
allerweltssuppen2016

In gewohnt entspannter Atmosphäre feierte der Ganghoferkiez am Samstag, den 17. September sein alljährliches Suppenfest. Die sechsten "AllerWeltsSuppen" boten Suppen aus allen möglichen Ländern, ungarische Gulaschsuppe, indonesische Spinatsuppe, libanesische Mangoldsuppe uvm. Wer alle probieren wollte, durfte von jeder nur ein bisschen nehmen.

2016herbstputz13

Es kamen zwar nicht so viele TeilnehmerInnen wie sonst, weil am selben Tag berlinweit die Erstklässler eingeschult wurden, ein schöner Kiezputz war es trotzdem. Vor allem die Kinder der Street Players und die Stadtteilmütter sammelten säckeweise Müll und schwangen den Besen, um ein Zeichen gegen die Vermüllung des öffentlichen Raumes zu setzen. Damit es jede und jeder im Kiez mitbekam, wurden die KiezputzerInnen von der Trommelgruppe "afroka" begleitet. Zum Abschluss der Aktion backten alle zusammen Pizza im Dorfbackofen. Die Siegerehrung des Sammelwettbewerbs "Wer sammelt den meisten Müll" wurde von Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey vorgenommen, die einen Schwerpunkt ihrer Arbeit im Kampf gegen den Müll auf Neuköllns Straßen sieht.

Den mittlerweile elften Kiezputz organisierten die Stadtagenten im Rahmen des Projekts „Umweltbewusstsein stärken im Ganghoferkiez“.

gangh kiezinfo ausg august16Die zweite Ausgabe der Ganghofer KIEZINFO hat das „Selbstgemachte“ im Blick. Das Thema bietet mehr als bloß die Marmelade, die viele Menschen zuhause kochen. Selbstgemacht beschreibt auch das „in-die-Hand-Nehmen“ von Entwicklungen und Aktionen im eigenen Wohnumfeld. In der KIEZINFO geht es u.a. um das Suppenfest "AllerWeltsSuppen", das zum ersten Mal von einem Akteur aus dem Ganghoferkiez, KoMed e.V., auf die Beine gestellt wird.
Außerdem: Die Vorankündigung für die Broschüre der Stadtagenten, in der Rezepte und Tipps aus ihren Umweltworkshops gesammelt sind.

>> Ganghofer KIEZINFO, Ausgabe September 2016


2016 streuobstwiese 2 treffen03

Die Entwicklung der Streuobstwiese zu einem gemeinschaftlichen Treffpunkt nimmt konkrete Formen an. Der Verein Karma Kultur hatte am Sonntag, den 14. August zum zweiten Nachbarschaftstreffen geladen, um ein Nutzungskonzept für die Wiese zu entwickeln. Bislang wird die idyllische Fläche hinter dem Museum im Böhmischen Dorf hauptsächlich als Hundeauslauf genutzt. In Zukunft sollen dort auch Möglichkeiten zum Gärtnern und Erholungsflächen geschaffen werden.

dorfbackofen2016Zwei Mal im Monat wird der Dorfbackofen im Garten der Bethlehemsgemeinde angefeuert. Dann können Sie Ihr Brot backen, Ihr Börek oder Ihre Manakish - und sich im idyllischen Garten aufhalten und mit Ihrer Nachbarschaft in Kontakt kommen.
Sie bringen den Teig, wir heizen den Ofen.
Kostenfrei und so lange das Wetter ausreicht.

brezelam 2. Mittwoch im Monat nachmittags/abends. Ohne Anmeldung.
        Weitere Infos unter facebook.com/Gemeinschaftsbacken

brezelam 4. Mittwoch im Monat vormittags.
Nur nach Anmeldung bis 2 Tage vorher unter
       www.beth-back-berlin.de



Kontakt:

Ev. ref. Bethlehemsgemeinde
Richardstr. 97
12043 Berlin

weitere Infos auch beim QM (Tel: 68 08 56 850)
daz begegnungscafe

Es gibt einen neue, interkulturellen Treffpunkt im Kizez: Im deutsch-arabischen Zentrum findet seit Kurzem jeden montags und donnerstags von 15 bis 18 Uhr ein Nachbarschaftscafé statt. Hier kann gespielt werden, geklönt, und vor allem können sich hier NachbarInnen, Migranten und Flüchtlinge begegnen - Sie sind herzlich eingeladen!

>> aktueller Flyer (Deutsch/Arabisch)

Programm Juli/August 2016:

Juli 2016:
11.07. Kunst- und Kreativworkshop mit Gisela
18.07. Kunst- und Kreativworkshop mit Gisela
21.07. Thementag „Kita-Anmeldung“
25.07. Thementag „Stillen und Ernährung“
28.07. Thementag „Allgemeine Probleme in
Flüchtlingsunterkünften“

August 2016:
11.08. Thementag „Schulanmeldung“
15.08. Kunst- und Kreativworkshop mit Gisela
22.08. Kunst- und Kreativworkshop mit Gisela
29.08. Thementag „Kinderkrankheiten und Impfung“

Ort: Deutsch-Arabisches-Zentrum „DAZ“, Uthmannstr. 23, 12043 Berlin
wahlfilm2016


Warum gibt es Quartiersmanagement und was macht der Quartiersrat? Diese und andere wichtige Fragen beantwortet unser >> neuer Film.



Mietrechtsberatung im Quartiersbüro

Mieterberatung 2015

Seit dem 15. Juni können alle Bewohner und Bewohnerinnen im Ganghofer Kiez kostenIos über sämtliche Fragen zum Mietrecht beraten werden, z.B.
  • Fragen zum Berliner Mietspiegel
  • Was passiert bei einer Modernisierung?
  • Ich habe Mängel in der Wohnung
  • Ich möchte eine Mieterhöhung oder die Betriebskosten prüfen
  • Was soll ich tun beI Kündigung oder einer Räumungsklage?

Wann?
Jeden 1. und 3. Montag im Monat, 17-19 Uhr

Wo?
Im Büro des Quartiersmanagements
Donaustraße 78/ Ecke Roseggerstraße
Tel. 030-6808 56850
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Um Wartezeiten zu vermeiden, bitte telefonisch oder persönlich im QM-Büro einen Termin vereinbaren.
Mit Kleinem Großes bewirken

Aus dem Aktionsfonds können auch 2016 Ideen mit bis zu 1.500 € gefördert werden.
Dieser Fonds ist v.a. für die Aktivierung der Anwohner, Verbesserung der Nachbarschaft, Förderung ehrenamtlicher Arbeit da. Das kann durch Lesungen geschehen, durch Feste, durch Projekte mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren, Sichtbares im öffentlichen Raum, ein Tannenbaum im Kiez, Sterne an den Laternen uvm.
Über die Bewilligung entscheidet die ehrenamtlich besetzte Aktionsfondsjury, die sich aus Anwohnern des Kiezes zusammensetzt.

Haben Sie Ideen? Die Beantragung läuft unkompliziert ab: >>hier können Sie ein Antragsformular herunterladen und ausgefüllt an uns schicken. Selbstverständlich können Sie das Formular auch direkt bei uns abholen.
Die nächste Einreichungsfrist für die Sitzung, die am 10. November 2016 stattfinden wird, ist Montag, der 24. Oktober 2016, 10 Uhr!
Falls Sie Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter.

Ihr Team des Quartiersmanagements Ganghoferstraße