Einladung zum dritten Kiez-Eltern-Treffen

Auf welche (Kiez-)Schule soll ich mein Kind schicken?
Dieser Frage soll auf dem dritten Kiez-Eltern-Treffen am Donnerstag, den 26. März nachgegangen werden. Initiiert wird das Treffen von Stefanie Tragl und Anette Nägele vom Team Bildung in Bewegung, das sich um die Vernetzung von Eltern im Ganghoferkiez kümmert.
Interessierte Eltern können sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden. Eine Kinderbetreuung kann bei Bedarf organisiert werden.

Wann?

Donnerstag, 26.03.2015, 17- 19 Uhr
Wo?
QM Ganghofer Straße, Donaustr. 78 (Ecke Rosegger Straße)

Eine Kinderbetreuung wird angeboten, bitte bei Bedarf vorab melden (Anzahl der Kinder, Alter).

>> weitere Infos zum Projekt

Tauschring Neuköllner Nachbran

tauschringSeit 2009 gibt es im Kiez den "Tauschring Neuköllner Nachbarn". Im Tauschring bieten die TeilnehmerInnen Dienstleistungen oder Dinge an, die wiederum von anderen Mitgliedern des Tauschrings nachgefragt werden - und dies alles ohne Geld dafür zu bezahlen. Ziel des Tauschrings ist es, die Abhängigkeit von Geld zu verringern und auch solche Menschen am Wirtschaftsleben zu beteiligen, die aufgrund geringer Mittel auf Vieles verzichten müssen.
Nach einer Überarbeitung der Organisationsstrukturen wirbt der Tauschring nun verstärkt um neue TeilnehmerInnen.

Weitere Informationen erhalten Sie in der >> Infobroschüre des Tauschrings oder unter www.richardkiez.net.
Eine Beschreibung des Tauschrings und weiterer Initiativen, die sich mit alternativer Ökonomie beschäftigen, finden Sie auch im neuen >> Ganghofer ab Seite 6.

Der neue Ganghofer

gangh feb15web klIm neuen Ganghofer geht es schwerpunktmäßig um das Thema Alternative Ökonomie: Im Kiez gibt es Initiativen, die dem schnellen Kreislauf von Kaufen und Wegwerfen ein anderes Wirtschaftsmodell entgegensetzen. Außerdem: Ein Besuch in der Buchhandlung des Archivs der Jugendkulturen.

>> der Ganghofer, Ausgabe Februar/ März 2015 (PDF)


Neue Umweltaktion der Stadtagenten

Greifzangen zum Ausleihen

greifzangenaktion2015klAb sofort können sich BewohnerInnen an zwei Stationen im Kiez Greifzangen, Besen und Kehrschaufel ausleihen, um lästigen Müll zu beseitigen. Die zugrundeliegende Idee ist, dass BewohnerInnen - vielleicht mit ihren Kindern zusammen - Freiflächen oder beispielsweise den Anzengruber Spielplatz säubern können, um nicht tatenlos zusehen zu müssen, wie vermüllt manche Ecken im Kiez sind.

Weiterlesen...

Bücher für die Kiez-Bücherbank gesucht

Krimis und Reiseliteratur gehen am besten

buecherbankIm Kiez gibt es seit ein paar Wochen eine Bücherbank. Es handelt sich dabei um eine kleine Bank aus Holz, auf der Bücher ausgelegt werden, die sich alle AnwohnerInnen kostenlos mitnehmen können. Momentan steht die Bücherbank noch im Eingangsbereich des Mädchenzentrums Szenenwechsel. Sobald die warme Jahreszeit beginnt, soll sie auf dem Bürgersteig davor platziert werden. Das Team des Quartiersmanagements war genauso überrascht wie die Mitarbeiterinnen des Szenenwechsels: Die Resonanz war bislang so groß, dass jetzt dringend neue Bücher gebraucht werden. Am besten laufen Krimis und Reiseliteratur. Wer sein Regal zu Hause lichten oder die Leselust im Kiez unterstützen will, kann seine Bücher im Mädchenzentrum Szenenwechsel, Donaustraße 88 abgeben (Mo-Fr, 12–20 Uhr).

Tischlein deck dich! Essen + Kunst

Neue MitMach-Ausstellung im KinderKünsteZentrum für Kinder von 2 bis 8 Jahren
20. Februar bis 31. Mai 2015


tisch01
Tischlein deck Dich!
Gesichter aus Früchten und Gemüsen?
Ein Film mit einer Landschaft aus Brot?
Bilder aus Mehl?

Weiterlesen...

Freizeitangebote für Kinder und Familien

Trommeln im YoungArts, Forschen im Comenius-Garten ein Besuch in der Archenhold-Sternwarte - damit es in der Freizeit nicht langweilig wird, haben Birgit Bogner von art.e.m und Melanie Stiewe von stadtmuster im Auftrag des Quartiersmanagements einen Flyer mit spannenden Angeboten für Kinder zusammengestellt.

Der Freizeit-Flyer:

freizeit flyer                  

Viel Spaß wünscht Euch
Euer Quartiersmanagement Ganghoferstraße

Ideen für den Ganghoferkiez gesucht!

Mit Kleinem Großes bewirken

Aus dem Aktionsfonds können auch 2015 Ideen mit (jetzt neu!) bis zu 1.500 € gefördert werden.
Dieser Fonds ist v.a. für die Aktivierung der Anwohner, Verbesserung der Nachbarschaft, Förderung ehrenamtlicher Arbeit da. Das kann durch Lesungen geschehen, durch Feste, durch Projekte mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Senioren, Sichtbares im öffentlichen Raum, ein Tannenbaum im Kiez, Sterne an den Laternen uvm.

Über die Bewilligung entscheidet die ehrenamtlich besetzte Aktionsfondsjury, die sich aus Anwohnern des Kiezes zusammensetzt.

Haben Sie Ideen? Die Beantragung läuft unkompliziert ab: >>hier können Sie ein Antragsformular herunterladen und ausgefüllt an uns schicken. Selbstverständlich können Sie das Formular auch direkt bei uns abholen. Die nächste Einreichungsfrist für die dritte Sitzung 2015 (7.Mai) ist der 20.April, 10 Uhr!
Falls Sie Fragen haben, helfen wir Ihnen gerne weiter.


Ihr Team des Quartiersmanagements Ganghoferstraße




Ausstellung HÖRBILDER

Die AG AKUSTISCHE BILDER der Eduard-Mörike Schule präsentiert ab dem 5. September in der Nachbarschaftsgalerie der Kungerkiezinitiative e.V.die multimediale Installation "Hörbilder".

hoerbilder

Wie klingt der Kiez? Schülerinnen der Eduard Mörike Schule nahmen im Rahmen einer AG die Geräusche ihrer Lieblingsorte auf und fotografierten sie. Daraus wurden 6 "Hörbilder" gebaut. An die gerahmten Fotos wurde jeweils ein Lautsprecher montiert, der in einer Schleife die dazugehörigen Geräusche abspielt. Diese Installation wird nun in einer Ausstellung öffentlich präsentiert. Der Zuschauer hört (und sieht) Plätze im Kiez aus der Perspektive der Schülerinnen.

Mit Arbeiten von
ALANUR, AYLIN, DANJELA, LEYLA, NEVRA, SARAFINA
Unter der Projektleitung von Ralf Pel & Stefan Weihrauch

>> weitere Infos

Ausstellung jetzt im QM-Büro zu sehen!
Während der Öffnungszeiten des Büros in der Regel
Mo-Do 10-17 Uhr, Fr 10 - 14 Uhr

Ganghofer Gewerbe online


ganghofer gewerbeVon C wie „Café Botanico“ bis W wie „Wildstyle Tattoo“: Die übersichtlich gestaltete und Smartphone-fähige Webseite www.ganghofer-gewerbe.de listet eine Menge Gewerbe auf, die es im Ganghoferkiez gibt. Organisiert wurde der Online-Auftritt von Eberhard Mutscheller von der mpr-Unternehmensberatung, der seit 2010 im Auftrag des Quartiersmanagements die Gewerbetreibenden im Kiez berät. Ziel der Beratung ist es, den Bestand zu sichern, weiter zu entwickeln sowie Neuansiedlern im Quartier Beistand zu gewährleisten. Die Beratung ist für die Gewerbetreibenden kostenlos.
Weil viele BewohnerInnen nicht wissen, welche alten und neuen Geschäfte es im Kiez gibt, spielt die Werbung eine entscheidende Rolle. Nachdem im letzten Jahr ein gedruckter Flyer mit allen Angeboten verteilt wurde, wird nun der Online-Auftritt für eine flexible und immer aktuelle Präsentation sorgen.
Finanziert wird der Online-Auftritt vom Quartiersmanagement im Rahmen des Projekts „Gewerbeförderung“. Gerne können noch weitere Gewerbetreibende mitmachen. Einfach bei mpr-Unternehmensberatung oder im Quartiersbüro melden. Dann werden Sie bei der nächsten Aktualisierungsrunde mit aufgenommen!

Eberhard Mutscheller, mpr Unternehmensberatung, Tel: 030 2060739 0, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Quartiersmanagement Ganghoferstraße , Tel: 6808 5685 0.

Am 12. September fand der Gewerbetag "Kunst, Kultur und Handwerk" im Kiez statt bei dem unter anderem zwei Touren mit Reinhold Steinle  durch einige Läden des Kiezes führten. Hier kann das dabei entstandenen Video angesehen werden.